Bleib bei mir, mein Kind

Du und ich, wird es so bleiben?

Ich kann es nicht beschreiben,

ein Herz und eine Seele,

verbunden bis zum Tod.



Lächerlich frage ich mich:

Was ist aus mir geworden?

Es wird still.



Du hattest Träume, sagst du,

ich zögere mit der Antwort.



Hör zu, es ist, ach wie kann ich es beschreiben,

ich will mich nicht entscheiden.

Nicht mehr du, jetzt bin ich,

ich fühl es nicht mehr.



Was ist aus dir geworden?

Fragst du und es wird still.

Ich hatte Träume sage ich,

verdammt, schon wieder so lächerlich.

Kann ich das nicht mehr?

Aber ich vermisse dich so, so sehr.



Bitte verlass mich nicht, mein inneres Kind.


(Leonie Hermann, 2021)

Wenn du mehr Gedichte von mir lesen willst, dann schau mal hier vorbei.

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.